Plausch mit Frau Nettesheim – Wider den Nachtmahr

Frau Nettesheim
Ihr gestriger Text klang ein wenig beunruhigend. Die metaphorische Umschreibung des Pflegeheims ist zwar passend, doch achten Sie etwas auf Ihre geistige Verfassung!

Trithemius
Es fällt mir schwer, das Elend des Pflegeheims nicht an mich ranzulassen, Frau Nettesheim. Heute morgen kurz vor fünf ging die Tür auf und eine verwirrte Frau schob ihren Rollator in mein Zimmer. Nachdem ich ihr gesagt hatte, sie sei im falschen Zimmer, brabbelte sie etwas Unverständliches und schob wieder ab.

Frau Nettesheim
Das hat auch etwas Ulkiges, worüber Sie sich früher erheitert hätten.

Trithemius
Diese heitere Distanz fehlt mir noch, zumal sich gestern eine Nachtschwester vorstellte, die mir ein wenig verrückt vorkam.

Frau Nettesheim
Wie?

Trithemius
Sie redete mit lauter Stimme über meinen Kopf hinweg, wie es Menschen tun, die daran gewöhnt sind, dass man Ihnen nicht zuhört. Dann drängte sie mir ein Flasche Orangenlimonade auf, hängte mir die Klingel so, dass sie kurz vor meiner Nase baumelte, hörte gar nicht, dass ich weder das eine noch das andere wollte, ein Elend.

Frau Nettesheim
Alles für sich wenig schlimm. Sie hat’s nur gut gemeint.

Trithemius
Aber der Kontext, Frau Nettesheim. Wenn ich sowieso schon da liege und damit hadere, in welche Situation ich geraten bin, und dass ihr nicht zu entkommen ist, wenn ich nah daran bin zu verzweifeln angesichts von drei Wochen, die ich noch in der Einrichtung ausharren muss …

Frau Nettesheim
… Machen Sie sich auch noch selbst verrückt mit einem Text wie gestern. Sie unterschätzen die Macht der Selbstsuggestion. Beachten Sie das Positive. Denken Sie daran, wie viele liebe Menschen sich bemühen, Ihnen Ihre Lage erträglich zu machen! Suchen Sie nach den witzigen Aspekten Ihrer derzeitigen Situation. Sie werden sehen, das hilft.

Trithemius
Ach, Frau Nettesheim, da fällt mir grad nur ein Witz ein, der mir von irgendwo zugeflogen ist, wollen Sie hören? Er ist ganz kurz.

Frau Nettesheim
Nur zu.

Trithemius
Also: ‚Ich möchte ruhig im Schlaf sterben wie mein Großvater, nicht angstvoll schreiend wie seine Beifahrer.‘

17 Kommentare zu “Plausch mit Frau Nettesheim – Wider den Nachtmahr

  1. Lieber Jules,
    Zum Glück wurde auch Dir ein Schalk mitgegeben; der Dich mit seinem Talent begleitet, selbst den ausweglosesten und verzweifeltsten Lebenslagen noch etwas Launiges abtrotzen zu können. Frau Nettesheim indes widerspreche ich: Es tut manchmal gut, den Frust zum textgebenden Aderlass zu bitten. Der Wundfluss der Seele muss auch mal raus, vor allem, weil Du nun mit Näglein besteckt bist und fachmännisch knieverschraubt.
    Als Kinder sagten wir Heile, heile Segen und pusteten über das Schlimme.
    Liebe Grüße
    Amélie

    Gefällt 3 Personen

  2. Ach ja, ach je, wenn dein Gemütszustand an dem Witz abgelesen werden kann, musst du aber dringend versuchen, den Blickwinkel zu wechseln, wie es dein weibliches alter ego auch empfiehlt. Drei Wochen sind ja gar nichts im Vergleich zur Ewigkeit. Nur dass es die halt leider nicht gibt. Ich sehe schon, ich bin auch nicht besonders aufmunternd …

    Gefällt 2 Personen

  3. 😂 🤣😂 🤣😂 🤣 dein Schluss-Humor gefällt mir. Danke dir 🤗
    Aber etwas Positives gibt’s doch auch: Da hast du nämlich Glück gehabt, dass die etwas verwirrte Dame wieder hinausging … mir ist bekannt, dass die Wandelnden auch schon mal hartnäckig sein können und sich einfach dazulegen. 😱
    Aber diese kümmerigen Schwestern kenne ich auch von meinem KH-Aufenthalt – die wissen ganz genau, was für die Kränkelnden gut zu sein hat. Bei einer hatte ich den Fehler gemacht, ihr zu erzählen, wie die Knie-Geschichte passiert war … auch dazu hatte sie ihre Meinung (seufz)
    In diesem Sinne, halt die Öhrchen steif, bald ist es vorbei.
    Liebe Grüße
    Sabine vom 🕷 🕸

    Gefällt 1 Person

    • „Glück gehabt“, herrlich. Um Zudringlichkeit zu verunmöglichen, habe ich mit Kommode, Gehbock und Rollstuhl eine Barriere vor meinem Bett gebaut. Sie blieb aber sowieso fern. Freut mich, dass dir der Witz gefällt.
      Danke für die Ermunterung und lieben Gruß
      Jules

      Gefällt mir

  4. Lieber Jules, ich treibe mich in den letzten Monaten sehr selten im Netz herum, deshalb habe ich gerade erst von dem Bruch in deinem Leben gelesen. Man sollte ja denken, dass so ein Beinbruch heutzutage kein Beinbruch mehr ist, aber der ganze Rattenschwanz an Folgen belegt meine schlimmsten Befürchtungen. Muss man sich einmal dem medizinisch-pflegerischen System ausliefern, verliert man schnell die Kontrolle und kann dankbar sein, wenn man noch den Verstand behält. Zum Glück hast du deinen Humor und den ironischen Blick auf deinen Alltag behalten. Sterkte toegewenst, wie die Niederländer sagen. Ich wünsche dir, dass du bald wieder auf eigenen Beinen in der eigenen Wohnung stehst!

    Gefällt 1 Person

    • Lieber Manfred,
      in der Tat hatte ichdich und deine klugen Kommentare schon eine Weile vermisst. Nachdem ich selbst vier Wochen Abstand vom Internet genommen habe, verstehe ich deine Abstinenz. Der heutige Beinbruch wird chirurgisch versorgt. Das macht ein Gipsbein unnötig, was schon mal ein Gewinn ist. Die medizinische Versorgung war ein Glücksfall. Der Unfallwagen hat mich just in die Klinik gebracht, die in Hannover mit Recht einen guten Ruf hat. Problematisch sind die heutigen Fallpauschalen, weshalb man schon herausgeworfen wird, wenn man noch nicht geheilt ist. In der (Teilzeit-)Pflege ist alles dürftiger,obwohl sich das Personal größte Mühe gibt. Anfangs bin ich hier schier verzweifelt. Doch allmählich lebe ich mich ein. Hartelijk dank voor uw krachtige wensen, in de taal die ons beiden zo dierbaar is!

      Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.