Eine Sammlung historischer Bloggeschichten

Kollegin Marana hat gestern hier ein Faksimile ihres ersten Blogeintrags aus dem Jahr 2005 gezeigt, erstveröffentlicht in ihrem Blog auf der jetzt versunkenen Plattform Blog.de. Diese Anregung will ich aufgreifen. Mein erstes Blog ist unzugänglich, weil beizeiten gelöscht. Es hieß „Wolfsburg-Notizen“ und war insgesamt so düster wie der Name verspricht, denn ich heulte meinen Liebeskummer in die Nacht hinaus. Im Nu versammelten sich traurige und depressive Menschen darum und bestätigten, wie schlimm doch alles sei, dass es mich gruselte. Ich wollte kein schwermütiges Zentrum für gefühlsduseliges Gejammer betreiben.

Da fiel mir ein Teppichhandelsprospekt in die Hände, in dem schon wieder eine herzzerreißende Geschichte erzählt wurde. Diesen Text schrieb ich um und machte einen Ausverkauf der schlechten Gefühle. Anschließend hatte ich ein leeres weiß getünchtes Teppichhaus. Es sollte immer hell und freundlich sein, darum die Grundfarbe Rot-Weiß. Aus diesem Teppichhaus mein erster Beitrag, importiert von Blog.de, leider nicht im Original-Layout:

Erstveröffentlichung 11. November 2005, Teppichhaus Trithemius bei Blog.de

A U F R U F
Schreibe deine eigene Bloggeschichte, erkläre den Namen deines Blogs, zeige deinen ersten Blogeintrag und verlinke zu meinem Aufruf! Ich werde die Links zu den historischen Bloggeschichten unter diesem Beitrag hier sammeln und bin gespannt auf deine Geschichte.
EDIT Ich habe mich eventuell nicht klar ausgedrückt. Wünschenswert wäre ein eigener neuer Beitrag zur eigenen Bloggeschichte (wie von mir und Feldlilie beispielsweise) und Verlinkung hierher, damit die Leser*innen die Angaben auf euren Blogs finden und nicht hier in den Kommentaren suchen müssen.

1) Feldlilie, Trithemius frug …

2) Noemix, Falsche Antwort (Angaben zur Bloggeschichte im Kommentar weiter unten)

3) Tinderness, Sauseschritt Un, deux, trois.

4) frauhemingistunterwegs, Erster Blogeintrag – unterwegs

5) Karfunkelfee, Link zur waybackmachine, Im Reich des Kinderkönigs

6) Daggi Dinkelschnitte, Willkommen in der Dinkelebene

7) Herr Ösi, Da bin ich

8) Dieterkayser, Hausmitteilung

9) Froggblog, Blog-Archäologie

28 Kommentare zu “Eine Sammlung historischer Bloggeschichten

      • Es gab keinen besonderen Grund dafür. Lily of the fields – der Name, den ich bei Blog.de benutzte, war schon weg, und ich erinnere mich gar nicht mehr, warum ich mich für den Namen entschloss, außer, dass er in der Bibel vorkam und mir irgendwie gefiel. Deshalb habe ich dazu nichts weiter geschrieben.

        Gefällt 1 Person

  1. Eine schöne Idee, danke für die Anregung!
    Will Ihrem Aufruf gern Folge leisten:

    @Bloggeschichte: War ehemals als Gagschreiber für eine tägliche TV-Show tätig, deren Moderator sämtliche Pointen mit unerbittlicher Konsequenz zuverlässig versemmelte (weswegen die Show auch bald wieder eingestellt wurde). Also legte ich ein Blog an, ursprünglich nur um mir diverse meiner Hervorbringungen zu notieren und nicht zu vergessen, falls ich sie für später mal wo verwenden könnte. Daraus wurde Vergnügen.
    @Blogname: setzt sich aus den Initialen meines Realnamens plus x-Endung zusammen.
    @Blogeintrag, erster: 7. April 2006 (*), auf der mittlerweile verblichenen Plattform twoday.net:

    @Verlinkung: habe in meiner Verlinkung zu Ihrem Aufruf Ihr betreffendes GIF verwendet, vorausgesetzt Sie sind damit einverstanden?

    Gefällt 4 Personen

  2. Schreck lass nach! Ich ahne, dass meine unzähligen Blogbeiträge samt und sonders verloren sind. Die ältesten (bei einem Portal namens myTagebuch) gelöscht, die wenigen ausgedruckten Beiträge wohl im Keller verschimmelt. Und bei Twoday bin ich nicht sicher, ob ich den ältesten noch finde. Sollte mich mal um meinen Nachlass kümmern. Es könnte so viel Zeit brauchen, dass ich meine Lebenserwartung von wahrscheinlich rund 89 Jahren erreicht habe, wenn ich es geschafft habe. Aber ich suche trotzdem mal noch in twoday.net.

    Gefällt 1 Person

  3. Pingback: Finde deinen ersten Blogeintrag im Internetarchiv!

  4. Was die Bloggerei angeht, bin ich ja in diesem Kreise eine blutige Anfängerin. Ich begann mit dem Bloggen im Sommer 2017 zu Beginn des bisher selbstbestimmtesten Jahres in meinem Leben, und zwar mit der Absicht Familie und Freunde an all meinen Reisen, Plänen und Ideen teilhaben zu lassen. Der Name „frauhemingistunterwegs“ beschreibt damit auch schon das ganze Programm.
    Und hier mein erster Blogbeitrag, der auch genau so heißt:

    Erster Blogbeitrag

    Gefällt 2 Personen

  5. Hallo Jules,

    meinen ersten Blogbeitrag veröffentlichte ich im April 2009 unter blog.de. Ich habe ihn, wie alle meine Postings (zum Glück oder auch nicht), rechtzeitig auf WordPress übernommen.
    Eine Freundin bloggte ebenfalls dort und ich kommentierte fleißig ihre Beiträge, bis sie mir eines Tages empfahl, einen eigenen Blog zu erstellen.
    Als ein in Deutschland lebender Österreicher fiel mir nichts besseres ein, als meinen Blog Ösiblog zu nennen…

    Hier, mein allererster Beitrag…

    https://oesiblog.wordpress.com/2009/04/

    Gefällt 1 Person

  6. Pingback: Blog-Archäologie – Froggblog

  7. Mein lieber Jules,
    da hast Du ja was Schönes losgetreten! Toll!
    Du hast ja in der Vergangenheit mmer wieder die Bloggemeinschaft zu gemeinsamen Taten angestiftet. Das ist wunderbar. Schon allein dafür: Dankeschön.
    Ich habe sofort versucht, den Beginn meiner „Bloggerkarriere“ wiederzufinden.
    Etwas war noch zu retten: ich werde, wie von Dir vorgeschlagen, einen eigenen Beitrag drüber machen und Dir den Link zukommen lassen – wenn ich Dich richtig verstanden habe.
    Herzliche Grüße!
    Lo

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.