Der Blick aus hohlen Augen

Philosphentempel Großer Garten Hannover- Foto: JvdL

Ach, ihm sei ja heute so herbstlich, sagte Coster mit matter Stimme. Wobei das Wort herbstlich einen trügerischen Schein auf die Sache werfe, denn es reime sich nicht nur unzweifelhaft auf herzlich, sondern trage mit dem Suffix „lich“ unverschämt viel Licht ins duster Gemeinte. Was denn genau das Gemeinte sei, fragte ich. Weiterlesen