Gestörte Briefzustellung

Komplizierte Welt. Ich möchte unter Mitzi Irsajs Text „Nichts hinterfragen“ kommentieren und darf nicht. Als ich den Kommentar absenden will, poppt eine Anmeldemaske auf und die Nachricht, ich wäre unter meinem Namen nicht angemeldet. Ich bins aber, sonst könnte ich ja hier nichts veröffentlichen. All meine Versuche, werden nicht akzeptiert, bis ich ganz rausgeschmissen werde, weil ich die Anzahl der Versuche überschritten hätte. Der Kommentar ist natürlich auch weg. Zwar habe ich ihn vorsorglich in der Zwischenablage gespeichert, doch von da flutschte er in den digitalen Orkus. Mitzi wird denken, jetzt habe ich so einen klugen Text über Glücksmomente geschrieben, und der Klotz kommentiert nicht.

Dabei achten wir gegenseitig darauf, die Aufmerksamkeit zwischen uns zu bewahren. Es ist eine Kommunikationsstörung, für die ich nichts kann. Ich weiß nicht, wie viele Sozialbeziehungen an derlei Kommunikationsstörungen kranken. Mir fällt der Fall der Frau ein, die aus Kummer und Enttäuschung mit 18 Jahren ins Kloster eingetreten ist, weil ein sehnlichst erwarteter Brief ihres Liebsten ausblieb. Als man nach 50 Jahren das Postgebäude abriss, fand man den Brief zwischen den Dielenbrettern, wo er wohl hingerutscht war. Da war es der Nonne auch egal. Sie hatte ihr Glück anderweitig gefunden.

Wenn Technik im Spiel ist, muss man immer mit Kommunikationsstörungen rechnen. Sogar die Sprache ist so etwas wie ein technisches Hilfsmittel der Verständigung. Natürlich darf man mit dem Wort Technik keinen Stabilbaukasten assoziieren, sondern es geht um die Kenntnis von Verfahrensweisen und die Fähigkeit sich derer zu bedienen. Mit Sprache versucht der Mensch seine komplexe Erlebnis- und Gefühlswelt für andere nachvollziehbar zu übersetzen. Da er sich nicht mal mit der eigenen Erlebnis- und Gefühlswelt richtig auskennt, gelingt ihm die Übersetzung nur unzureichend. Dauernd rutschen ihm Briefe in Dielenritzen. Und fingert man sie hervor, sind sie in Teilen unleserlich und missverständlich. Kompliziert, sag‘ ich doch.

6 Kommentare zu “Gestörte Briefzustellung

  1. Lieber Jules, wie unschön, unangenehm und unangebracht, dass gerade Dir das Kommentieren bei mir nicht möglich ist. Gerade Du, der Du doch zu meinem Blog gehörst. In der Kommentarspalte, aber die ist schließlich bei einem Blog mindestens genauso wichtig, wie das was darüber steht. Sonst könnte man sich ja einfach eine Homepage basteln und dort seine Gedanken, ähnlich wie in einem Tagebuch, aufschreiben. Was ich übrigens vor vielen Jahren geplant hatte und von plötzlich erscheinenden Kommentaren sehr überfordert war. Längst mag ich sie und möchte sie nicht mehr missen.
    Was ist da nun los mit WordPress? Ich würde mich sorgen, hätte ich nicht die Erfahrung gemacht, dass sich die meisten Fehler von selbst erledigen. Ich will es hoffen.
    Danke, lieber Jules. Das hier ist sehr fein geschrieben (am Rande…ein Klotz würde das gar ncht fertig bringen). Die arme Nonne….wie ärgerlich. Bleibt zu hoffen, dass ihr das Kloster mehr Ruhe und Glück brachte, als es der Briefschreiber getan hätte. Vielleicht sollte das so kommen.

    Gefällt 4 Personen

    • Liebe Mitzi,
      dank Marthas Hinweis konnte ich die Störung beheben und deinen Text kommentieren. Ich weiß nicht, ob der neue Kommentar deinem Thema gerechter wird als der verschwundene. Aber Sprachhandeln ist eh nur der Versuch einer Annäherung an das zu Sagende. Mal klappt’s gut, mal besser 😉 Dankeschön für dein prompte Reaktion und dein feines Lob meines Textes. Er ist wegen einer Kommunikationsstörung entstanden. Das zeigt die Weisheit des kölschen Spruchs: „Nix es esu schläch, dat et nit für jet jot es!“ [Nichts ist so schlecht, dass es nicht für etwas gut ist.]
      Herzlichst
      Jules

      Gefällt 4 Personen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Diese Seite verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden..