Mon dieu

Ein Bug hat sich in meine Textverarbeitung geschlichen. Jedes Wort wird rot unterkringelt, als wäre es falsch geschrieben. Ich habe im Internet gefunden, wie man den Fehler behebt, habe aber keine Lust oder keine Ruhe für derlei Hantier. Vorsorglich entschuldige ich mich für eventuelle Tipp- oder Schreibfehler. Ob es einen Zusammenhang mit einem anderen Phänomen gibt? Jedesmal, wenn ich den Artikel „die“ schreibe, macht die Autokorrektur „dieu“ daraus. Das heißt, ich Atheist rufe beim Schreiben fortwährend Gott an, was böse Zungen als verzweifelten Hilferuf deuten könnten. Aber Hallo! Falls einer mitliest da oben in der galaktischen Registratur, das ist nicht so gemeint. Ich erbitte beim Schreiben keine göttliche Hilfe. Solange niemand von den TeestübchenbesucherInnen protestiert, versuche ich es aus eigner Kraft. Ich glaube, mit „dieu“ ist nicht Gott gemeint. Eher glaube ich, dass der Bug mich ermuntert, endlich die Schriften des weltberühmten französischen Soziologen Pierre Bourdieu zu lesen. Na gut, bevor ich göttliche Botschaften aus der Bibel empfange, besorge ich mir Schriften von Bourdieu. Wir hören ihm schon mal zu:

7 Kommentare zu “Mon dieu

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Diese Seite verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden..