Burtscheider Kursplitter XIV – Schwein gehabt

Als Kind habe sie Ferien auf dem Bauernhof gemacht, erzählt die alte Frau. Man steht in der Runde vor dem Einlass zum Mittagessen. Auch ich stehe da. Sonst stehe ich nicht so ungeduldig um Essen an, aber ich muss mich beeilen. Der Therapieplan lässt mir heute kaum Zeit. Wo waren wir? Ach so, bei der Frau, die als Kind Ferien beim Bauern gemacht hat. Der habe einen Jagdhund gehabt. Einmal habe sie ein Schwein ins Dorf zum Metzger bringen sollen, in der einen Hand die Leine des Jagdhundes, in der anderen eine Schnur, mit der ein Hinterlauf des Schweins gefesselt war. So sei sie mit dem Schwein zum Metzger gegangen. Natürlich habe sie nicht gewusst, dass das Schwein vom Metzger geschlachtet werden sollte.

Nein, sie hat vermutlich gedacht, das Schwein bekäme eine Uniform angemessen wie der berühmte Funker Hornsby im Film „Unternehmen Petticoat„, und nicht den eigenen Rock ausgezogen. Was für eine triste Geschichte, dachte ich. Aber manche haben einfach nichts Besonderes erlebt, von dem es sich zu erzählen lohnt. Doch indem ich das schreibe, wird mir klar, dass ich einst ausgezogen bin, diese kleinen Geschichten kleiner Leute zu sammeln. [Kleine Geschichten] Bei näherer Betrachtung sind sie nämlich so klein gar nicht. Aus der Erzählung der alten Frau lässt sich einiges entnehmen, wie nämlich Schweine einst um die Ecke gebracht wurden, am Hinterlauf gefesselt frei Haus zur Metzgerei. Mein Freund und Kommilitone Nebenmann, der gestern übrigens zu Besuch kam und mir zwei Ausgaben des Titanic-Magazins mitbrachte, ist vor dem Studium Metzgermeister gewesen. Er hat mir schon früh gesagt, dass Schweine in Schlachthöfen Stress empfänden und dass das Stresshormon aufs Fleisch über gehen würde. Der ahnungslose Konsument würde das Hormon mit dem Kotelett verzehren.

In der Welt des Kindes gab es noch einen Dorfmetzger. Der schlachtete die Tiere, wie sie vorbeigebracht wurden. Das ist etwas anderes als fabrikmäßiges Schlachten im Akkord in Schlachtbetrieben wie bei Herrn Tönnies.

*
Übrigens mein Problem mit dem LBV scheint sich in Luft aufgelöst zu haben. Ich bin erleichtert. Bei der Gangschule erzählte ich meiner Therapeutin, dass es mit Krücken leicht sei, in den Passgang zu verfallen, was sonst nicht einfach ist. Ich demonstrierte ihr, wie leicht Passgang mit Krücken geht. Und dann fand ich nicht mehr heraus. Sie sagte: „Jetzt haben Sie sich selbst ins Knie geschossen.“

Musiktipp
Walk off The Earth
Hey Ya!