Radeln rund um den Drehturm

Mein Sohn berichtete mir von einem Experiment. Die Probanden sollten mit dem Zeigefinger eine komplizierte Bewegung vollziehen, die Kontrollgruppe sollte sich den Bewegungsablauf nur vorstellen. Am Schluss des Experimentes hatten beide Gruppen Muskeln aufgebaut. Jetzt weiß ich natürlich nicht, ob es sinnvoll ist, einen muskulösen Zeigefinger zu haben, es sei denn, man wollte sich im Freiklettern üben und mit einem Finger an einem Felsvorsprung hängen. Manchmal wird ja auch der pädagogische Zeigefinger gebraucht. Es geht aber um den Transfer.

Da ich derzeit ein Bein nicht voll belasten darf, aber nicht so viel Muskelmasse verlieren will, versuchte ich, mir Radfahren vorzustellen, was aber schwer geht, wenn es zu abstrakt bleibt. Zur Konkretisierung dient der folgende Text vom Radfahren über den Lousberg in meiner alten Heimat Aachen. Ihn zu lesen, kann ich jeder/jedem empfehlen. Leichter ist ein Muskeltraining nie gewesen. Es reicht, sich das Kurbeln der Pedale vorzustellen, wobei uns natürlich am Runden Tritt gelegen ist, dem Geheimnis des effektiven Radfahrens.

Rund um den Drehturm

Wir fahren mit dem Rad zum Aachener Lousberg und drehen dort oben eine Runde. Den direkten Weg zum Lousberg zu nehmen, schließen wir aus. Die Anfahrt wäre zu kurz und zu steil, so dass wir uns quälen müssten, weil die Muskeln noch nicht warm sind.
Weiterlesen