Stummer Schrei

In letzter Zeit scheinen einige meiner Träume zusammenzuhängen, so auch der, den ich in der Kur am Bodensee geträumt habe, wo ich vier Wochen verbrachte, topfit wegfuhr, um mir in Hannover ein Bein zu brechen.

Stummer Schrei

Eine hässliche Neubausiedlung. Vor Monatsfrist habe ich dort vergeblich eine Frau Cornelius gesucht. Damals war das Viertel überwiegend im Rohbau gewesen, Betonklötze mit Flachdächern im Stil von Plattenbauten. Im Untergeschoss eines Plattenbaus war die üble Backstube einer Billigkette. Ich wollte da Brötchen holen, fand den Laden aber verwaist. Nachdem ich eine Weile vergeblich gewartet hatte und auch auf mein Rufen nichts geschah, entdeckte ich seitlich des Ladens eine Tür. Ich fand sie offen und sah in eine Lagerhalle voller Gerümpel. Das war übles Zeug, der Sperrmüll, den Plattenbauwohnungen so ausspucken. Ich rief noch einmal, aber weil niemand kam, ging ich wieder. Später war der Laden noch immer verwaist. Ein Mann kam hinzu, und gemeinsam sichteten wir die Lagerhalle. Zielsicher ging er zu einem Schrank am rückwärtigen Ende der Halle und öffnete ihn. Im Schrank stand in namenlosem Entsetzen die Verkäuferin. Ihre Augen waren schreckgeweitet, der Mund zu einem stummen Schrei geöffnet, ein Gesicht, wie man es kennt aus Edward Munchs Gemälde „Der Schrei.“ Wir befreiten sie, und sie eilte dienstfertig in den Laden, wo sie hektisch anfing zu verkaufen, denn sie hatte den Tag über noch nichts eingenommen. Freilich war die Zeit, in der die Leute Brötchen wollen, längst vorbei. Unklar blieb, ob sie sich selbst eingesperrt hatte oder es Übeltäter gewesen waren. Jedenfalls war sie im Schrank verblieben, freiwillig oder schreckensstarr. Die Schranktür war unverschlossen gewesen.

Dieser Beitrag wurde unter Traumzeit veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.