Bitte halten Sie fünf Minuten meine Ferse!

„Et jitt sunn – un et jitt andere – un dat sin de mietste“, säät kölsch Hännesje (Es gibt solche – und es gibt andere – und das sind die meisten, sagt das kölsche Hännesje), und: „Jede Jeck is anders.“ Natürlich ist auch jeder Jeck anders jeck. Das Substantiv Jeck und das Adjektiv jeck sollen auf den biblischen Jacobus zurückgehen, das ist der hebräische Rufname für „Fersenhalter“, was den nachgeborenen Zwillingsbruder meint. Der Begriff Jeck für Mitmensch entspricht der rheinischen Toleranz und der Einsicht in die eigene Unvollkommenheit. Fersenhalter sind wir alle, die Nachgekommenen von unvollkommenen Leuten, und die Ähnlichkeit mit diesen Ahnen haben wir uns nicht ausgesucht.
Weiterlesen