Orientierungshilfen

Vor einer Weile sandte mir der Nürnberger Buchgestalter, mein Freund Christian Dümmler (CD), ein Paket. Als ich die Kartonage entsorgen wollte, entdeckte ich diese launige Aufschrift. Der Paketbote wird die Orientierungshilfe übersehen haben. Ernst gemeinte Nachrichten an Paketboten hängen mitunter an Türen. Meistens sind es lange Episteln, in denen jemand erklärt, dass er zu Hause ist und Pakete in Empfang nehmen kann. Sonst würden Nachbarn … und so weiter. Je länger der Text, desto unwahrscheinlicher, dass er überhaupt gelesen wird, außer von mir natürlich, sollte ich vorbeikommen, aber ich bringe keine Pakete. Wie kommen die Verfasser auf die Idee, sie müssten in langen Texten erklären, wie ein Paketbote seine Arbeit machen soll? Der Mann ist in Eile, will ausliefern und keine Episteln lesen.

Das kann sich denken, wer nicht völlig ichbezogen lebt. Auch zur Zeit der guten alten Bundespost war der Bote geringgeschätzt. Man hatte keine Bedenken, ihm Beine zu machen. „Briefträger lauf, Hans-Peter wartet drauf“, schrieb mancher auf Briefumschläge, als es in der Fernkommunikation noch Wartezeiten gab. Der Name ist natürlich Platzhalter. Franz, Heinz, Karl Hermann, Marie-Therese, Susanne, Ingrid und viele andere waren möglich, abgesehen von Namen, die damals noch nicht in der Welt waren. Aber der beamtete Postbote wurde wenigstens anständig entlohnt. Heute sind Boten die modernen Arbeitssklaven, weitgehend rechtlos und schändlich unterbezahlt. Dass an Liefersystemen mit Drohnen gearbeitet wird, signalisiert ihnen überdies ihre Ersetzbarkeit.

Im Wort Roboter scheint der Bote schon zu stecken, aber das ist wohl eine zufällige Übereinstimmung. „Roboter“ wurde vom tschechischen Autor Karel Čapek geprägt. Das Wort stammt aus dem Slawischen und bedeutet Arbeit oder „Fronarbeit.“ Wenn man berücksichtigt, dass „Sklave“ ebenfalls von Slawe abstammt, schließt sich der Kreis. Ich habe mir auf Rat meiner Lebensgefährtin einen Robot, einen Maschinensklaven geholt. Der Rheinländer kauft ja nicht, er holt. Der Robot soll bei mir Staubsaugen. Noch ruht er in seinem Paket. Bin gespannt, wie er sich in meiner Wohnung orientiert.

23 Kommentare zu “Orientierungshilfen

  1. Ich nutze neuerdings das Kundenkonto von DHL, und das funktioniert nicht immer, aber wenn, dann recht gut. Manchmal aber frage ich mich, ob man dem Zusteller nicht doch einen Hinweis geben sollte wie z.B. „Büchersendungen bitte nicht mit dem Vorschlaghammer in den Schlitz meines Briefkastens rammen!“ Gestern gelang es mir nur unter lautem Fluchen ein solches (via Priority Mail) geschicktes Buch aus seiner misslichen Lage zu befreien.

    Gefällt 2 Personen

  2. Die Zusteller der privaten Dienste, die in anonymen Kleintransportern Pakete und Päckchen ausliefern, sind oft genug kaum in der Lage, lange Erklärungen zu lesen. Mangelnde Sprachbeherrschung sorgt für schlechte Chancen auf dem Arbeitsmarkt und sichert damit den Nachschub für prekäre Beschäftigungsverhältnisse. Knecht Ruprecht bringt, was St. Amazon verspricht.

    Gefällt 1 Person

  3. Es soll sogar Katzen geben, die auf diesen Dingern spazieren fahren. Pass also auf, sofern da eine wohnt…Ich sah auch mal einen Rasenrobot, der hing fast kopfüber im Wurzelwerk an einem kleinen Teich…
    Gruß von Sonja

    Gefällt 1 Person

  4. ach gschmarri (nürnberger ausruf des erstaunens)! hatte ich schon vergessen. anscheinend auch das links. vermutlich bleibt das mit der orientierung schwierig… im museum für kommunikation in nürnberg sind im übrigen die verschiedenen „uniformen“ der postboten ausgestellt. da kann man sehr genau erkennen wie der respektable bote zum dienstleister zustellerhansel wird. und „staubi“ find ich auch gut, klingt irgendwie nach sandmännchen und einer besseren welt. lg nach hannover!

    Gefällt 1 Person

    • Links habe ich vermisst, aber ich bin froh, dass ich deine Aufschrift entdeckt habe und sichern konnte. Das Nürnberger „museum für kommunikation“ kenne ich leider nicht. Wenns wieder offen ist, lohnt sich sicher ein Besuch. Lieben Gruß nach Nürnberg!

      Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.