Dinge des Lebens – Corona-Report, Tag 1

In der Apotheke ist ein Absperrband quer vor die Ladentheke gespannt. Ich frage die junge Apothekerin: „Fühlen Sie sich ausreichend geschützt durch die Absperrung?“
„Nein!“, sagt sie. „ Aber was sollen wir machen? Wir müssen ja.“
Freundin Socopuk empfindet „große Genugtuung, dass das Wort ’systemrelevant‘ gerade eine sehr würdige Verwendung in der Berichterstattung findet.“

Ein Mann steht grübelnd vor seinem jüngst aufwendig umgebauten Kiosk, einem Markt, in dem er auch warme Speisen anbietet. Im Kiosk kein Kunde. Er scheint sich zu sorgen, wie er wohl die Pacht für das Ladenlokal aufbringen soll, wenn die Kunden ausbleiben. Die soziale Vernunft würde gebieten, dass auch der Vermieter nichts kassiert, wenn sein Mieter keine Einnahmen hat. Es nutzt ihm doch nichts, wenn der Kioskbetreiber insolvent wird und aufgeben muss.

Samstag 17:30 Uhr im Aldi-Markt, viele leere Regale. An der Kasse frage ich die Kassiererin: „Waren Sie schon jemals zuvor so leer gekauft?“
„Jeden Abend! Wir kommen gar nicht mit dem Einräumen nach.“

Die Scillablüte auf dem Lindener Berg sei im ZDF gezeigt worden, teilt mir Freundin S. mit. Wir wären aber nicht zu sehen gewesen. Klar, wir hatten keine Kameraleute gesehen, als wir dort bummelten. Vermutlich waren wir gerade bei der versteckt liegenden neugotischen Friedhofskapelle, die der Hannoveraner Architekt und Hochschullehrer Conrad Wilhelm Hase entworfen hat. Hase ist mir ein Begriff, weil von ihm der apodiktische Ausspruch stammt:

    „Putz ist Lüge.“

Aus Gründen kaufte ich im Supermarkt beim Vorkassenbäcker ein einzelnes Brötchen.
„Bitteschön!“
„Ich hätte gerne ein Brötchen.“
„Ein ganzes?“
„Ja. – Nein, ein halbes!“

16 Kommentare zu “Dinge des Lebens – Corona-Report, Tag 1

  1. Ich habe einen eigenen Hashtag!! 🥳

    Und ja, die Vermieter-Frage habe ich mir auch schon gestellt. Wenn die Eigentümer jetzt die Pacht/Miete für ein, zwei Monate aussetzen würden würde das sehr viele Menschen sehr entlasten und Eigentümer würden angemessen gesellschaftliche Verantwortung tragen.
    Oder hab ich da noch nen Denkfehler drin?

    Gefällt 2 Personen

  2. Ich wunderte mich gestern über den ganz schön eng sitzenden Krisenstab. Das müssen sie wohl noch nachjustieren. Abgesehen davon wird es schwierig bis unmöglich werden, die 5-25 jährigen über einen längeren Zeitraum an einer Zusammenrottung der Alterskohorten zu hindern. Die finden einen Weg… und sei es bei der Nachbarschaftshilfe.

    Gefällt 4 Personen

  3. Ein halbes Brötchen? Ist das so eine Art Antihamstern aus Überzeugung? Man soll ja immer antizyklisch Handeln. Das ist vielleicht der Beginn eines neuen trends.;-)
    In Frankfurt haben heute übrigens alle Bordelle geschlossen. Die wurden als nicht systemrelevant eingestuft.

    Gefällt 1 Person

  4. Liebe Jules, eines der wenigen guten Dinge an diesem ganzen Chaos ist, dass ich mit Muse bei euch lesen kann. Dein Report kommt mir bekannt vor. Mal sehen, ob ich irgendwann auch mal was brauche was aus ist. Bis jetzt komme ich noch gut klar mit dem was in den Regalen steht. Es wird ja eh wieder aufgefüllt. Liebe Grüßen

    Gefällt 1 Person

    • Ja, liebe Mitzi, die erzwungene Muße sollten wir genießen. Wir Bloggerinnen und Blogger sind ja privilegiert, weil wir immer etwas Gutes zu tun haben. Ich habe heute versucht, für eine Freundin Klopa zu kaufen, weil sie nur noch zwei Rollen hat. Das Regal bei Edeka war wieder gähnend leer. Ich habe ersatzweise Blumen mitgenommen, wie du es machst. Auf Dauer ist das natürlich keine Lösung 😉

      Gefällt 2 Personen

      • Schön, dass du ebenfalls Blumen gekauft hast, lieber Jules.
        Irgendwann können die Leute die ganzen Rollen allein schon aus Platzgründen nicht mehr bunkern, dann wird es wieder welches geben 🙂

        Liken

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.