Egal wie bös du bist, da ist immer jemand böser als du

„Warum hüpft unser Raumschiff höher als der mächtige Schöpfer aller Welten groß zu sein beliebt?! Ihr Unfähigen, was erfrecht ihr euch, mich derart durchzuschütteln!“ fluchte der ehrwürdige Passagier General Honokono. Er hatte Recht. Von außen betrachtet, befand sich das Schiff im Hüpfmodus, und nähme man einen ausreichenden Abstand, sähe es aus, als wäre da ein winziges Insekt aufgestört worden und würde erregt auf und nieder hüpfen. Man hätte jedoch Schwierigkeiten der Identifizierung, denn ein derartiges Insekt hätte man noch nie gesehen, wüsste auch nicht, warum es friedlich unter einem Schuh gesessen hätte und jetzt wie unmotiviert umherhüpfen würde, ohne von der Stelle zu kommen.
„Verzeiht, ehrwürdiger Honokono! Wir haben eine Fehlfunktion im Steuerungscomputer!“, haspelte der Schiffskapitän. „Fehlfunktion? Welche Fehlfunktion?!“, heulte der General aufgebracht, derweil er sich an seinen Sitz klammerte, um nicht erneut mit dem Schädel an die Decke katapultiert zu werden.
„Widerstreitende Gefühle.“
„ Widerstreitende Gefühle?! Widerstreitende Gefühle sind doch längst verboten. Habt ihr sie heimlich weiterbetrieben? Ich…ahhh! … werde euch … ahhh!….alle zerhacken lassen!“ Er kam nicht mehr dazu, seine Totmacher mit ihren Hacken auf die Brücke zu rufen, denn in diesem Augenblick wurde das Schiff von einem gewaltigen Schlag getroffen und zerquetscht. Überlebende gab es hoffentlich nicht.

Zur Sicherheit ließ der Mann erneut seinen Fuß niedergehen, stampfte so fest er konnte, weil er gedacht hatte: „Tierchen, ich kenne dich nicht, will dich auch nicht in meiner Wohnung haben. Da trete ich dich lieber tot. Den Strumpf wasche ich gleich sowieso. Ersma Schuh anziehn un Brötchen holen.“

Werbeanzeigen