Die dumpfen Grundtöne des Geschmacks

Wieder war dieser Loop in meinem Kopf, Frau Doktor. Loop? Ein Traum, der nicht von der Stelle kommt und in einer Art Endlosschleife läuft. Aber Loop beschreibt den durchaus quälenden Zustand besser, denn das Wort ist nicht nur kürzer, Loop meint auch eine ganz kurze Sequenz, die sich ständig wiederholt. Ich machte Licht, um dem Loop zu entkommen. Weil ich jetzt wach war, wusste ich, es ist kein Loop, mein Traum trat und trat auf der Stelle, weil die Zeit auf der Stelle tritt, just um 01: 21 Uhr. Lässt man neuerdings ungeprüft jeden ran, die Zeit weiterzuziehen?, dachte ich. Wer macht das gerade? Aha, es sind die Bienen, nein Wespen. Sie spielen die emsigen, aber ihre Energie fließt nicht in die Vorwärtsbewegung des Zeitkarrens. Nur Gewimmel und Gesumm. Zur Strafe wünsche ich mir einen Ameisenbären herbei, der mit der langen klebrigen Zunge die Zeitkarrendeichsel entlang leckt und alle Wespen frisst. Ameisenbären fressen nur Ameisen? Dann eben irgendein anderer Bär, Hauptsache, er hat eine lange klebrige Zunge. Könnte übrigens sein, dass immer zwischen 1:00 und 2:00 Uhr nachts die Zeit nicht gut vorankommt. Klar, um diese Zeit will kaum jemand arbeiten.

frei nach hans arp, farbstiftgrafik: jvdl (größer: Bitte klicken)

Wenn wir durchschlafen, merken wir nicht, dass zwischen 1:00 und 2:00 Uhr die Zeit nur schleppend vorankommt. Aber ich war wach, saß aufrecht im Bett, nein, lag vielmehr oder saß halb, und richtig wach war ich auch noch nicht. Jedenfalls würde der nächtliche Zeitstillstand den rätselhaften Vers erklären aus dem Dada-Gedicht „Sankt Ziegenzack springt aus dem Ei“ von Hans Arp. Der Vers lautet: „Glocke schlägt nur eins und zwei.“ Merken Sie was, hihi? Jetzt wo das Wespengezücht gefressen, quasi aufgelutscht ist, wer soll den Zeitkarren ziehen? Ich schreibe und schreibe, und die Uhrzeiger stehen immer noch auf 01:21 Uhr. Soll etwa ich selbst die Zeit anschieben? Typisch! Wenn der Karren feststeckt, soll man selbermachen. Was ist mit professionellen Karren-aus-dem-Dreck-Schiebern? Hallo, Frau Sol?! Sie wären nur für die Sonne zuständig? Das … Moment, ich habe eine Wespe in der Nase …Komm raus da! … Am Ende kriecht sie so weit rein, dass nur noch professionelle Höhlentaucher sie retten können. Die kämen aber nur, wenn in meinen Nasennebenhöhlen eine Jungen-Fußballmannschaft feststecken würde. Ihr vom elendigen Ertrinken Bedrohten dieser Welt: wenn ihr schon völlig grundlos auf Rettung hofft – könntet ihr nicht wenigstens eine Fußballmannschaft mit ihrem Trainer sein? Oder ein Katzenbaby?

Was es mit den dumpfen Grundtönen des Geschmacks auf sich hat? Angenommen Sie dirigieren ein Sinfonieorchester, stehen am Pult und heben ihr Stöckchen, und beim Auftakt merken Sie, die Querflöten, Klarinetten und Violinen sind einfach zu Haus geblieben. Liegen noch zwischen eins und zwei in ihren Betten rum. Wie dann Ihr Sinfonieorchester klingt, vielmehr brummt und bramarbasiert, so gänzlich ohne Obertöne jedenfalls schmeckt mir derzeit alles. Dabei ist doch so viel schöner, wenn alle mitmachen.


Für das richtige Loop-Gefühl: Einfach wieder von vorne lesen.

Advertisements