Früher konnte ich Regen machen

Früher konnte ich Regen machen. Ich habe mein Auto geputzt, und kurz darauf setzte ergiebiger Landregen ein. Am nassen Juli 2017 bin ich aber unschuldig. Ich habe ja gar kein Auto mehr. Ein Ritual für das Ende des Regens kenne ich auch nicht, aber ich versuche einiges. Erst letztes  lieh ich meiner Putzhilfe meinen einzigen Regenschirm für ihren Heimweg. Diese vertrauensvolle Geste hat nichts genutzt, denn seit Tagen regnets wie Sau. Hier ein neuer Versuch. Ich verschenke meine neuwertige Gießkanne, abzuholen in Hannover Linden-Mitte.

Meine Gießkanne zu verschenken – Foto: JvdL (größer: Klicken)

Advertisements

22 Kommentare zu “Früher konnte ich Regen machen

  1. Wenn ich meinen letzten Regenschirm verleihe, hab ich nix mehr zum Reinsetzen wenn hier der Teuto absauft. Behalt bloß Deine Giesskanne, wenn Du sie dicht kriegen könntest. Luftmatratze geht aber auch mit dem Schirm als Paddel.
    Ich gluckere mitfühlende leider völlig durchgeweichte Regengrüße.
    Im Tatort sagte mal vor Jahren ein Kommissar:
    ‚DiesesWetter pisst mir die Seele zu‘
    Für mich trifft es das ziemlich im Kirschkern. Ich kann verstehen, dass Du da keine Lust auf Marktgespräche hast.
    Bomba Esteréo kann hilfreich sein. Die singen mit spanische Sonne im Herzen. Halt Dich🌞 und liebe Grüße✨

    Gefällt 1 Person

    • Ihr da im Teuto habt auch immer viel Regen, weiß ich noch von meiner Radtour nach Aachen. Mein Mitgefühl gleichfalls dir, liebe Fee. In die Gießkanne passe ich nicht rein. Außerdem hat sie jemand mitgenommen. Ich erwäge aber seit langem, aus leeren Petflaschen ein Floß zu bauen. Vielleicht baue ich eins, und der Regen hört auf. Der Tatortkommissarspruch ist prima. Etwas Merkwürdiges meinerseits: An Regentagen kann ich mich blöd schlafen.
      Ich höre schon den ganzen Tag radiomonique.nl, das hilft auch gegen schlechte Laune.
      Lieben Gruß,
      Jules

      Gefällt 1 Person

      • Dieser Radiosender klingt so, denn möcht man gleich einschalten, ich such gleich mal die Frequenz, danke ✨
        Ein Floß aus Petflaschen, Moment, hier, für später: http://www.heimwerker.de/diy/basteln/sportgeraete-bauen/floss-bauen.html
        Pass schön auf Dich auf und hol den Schnorchel raus (und die Flossen, Schwimmflügel wären auch nicht schlecht. Und ein Handtuch falls die Welt untergeht….
        Radio Monique, ich brauch das jetzt…
        Tropfende Grüße aus dem matschigen Teuto…✨🌈

        P.S. Wichtig! Regengötter brauchen ganz klare Instruktionen. So schwierige hintersinnig-subtile Sachen wie mit Deinem trotzig verliehenen Schirm verstehen die nicht. Wünsch Dir mal wieder richtig Sommer. Ein Sommer wie er früher einmal war mit Sonnenschein von Juni bis September und nicht so nass und kalt wie in diesem Jahr🌞🦋✨

        Gefällt mir

  2. Als Regenmacher würdest du vermutlich bundesweit auf der Fahndungsliste stehen. Da reicht das sonnige Gemüt nicht mehr aus. Aber die Idee, durch symbolische Gaben das Wetter zu beeinflussen, gefällt mir doch besser, also, sagen wir in deinem konkreten Fall, einen Tofu zu opfern.

    Gefällt 2 Personen

  3. Du könntest auch um die Ecke in den Urlaub fahren und nur Regensachen mitnehmen, die heimische Regenrinne endlich mal instandsetzten lassen oder (das Totschlagargument für Herrn Murphy und seine Schergen) für viel Geld das nächste Regengebiet nach Dir benennen lassen.
    Es gibt da wirklich noch genug zu tun. Gib nicht auf!

    Gefällt 1 Person

  4. Hättest Du nicht so freigiebig Deinen Schirm verliehen (womit Du ja signalisiert hast, daß es Deiner zuversichtlichen Meinung nach vermutlich bald schon wieder aufhören wird) – es wäre wahrscheinlich schon längst wieder trocken. Ein Gegensignal zu setzen („ich brauche keine Gießkanne mehr – es wird ja jetzt immer regnen“) ist an sich keine schlechte Idee – wirkt aber wenig glaubhaft, wenn Du gar keinen Garten hast. Was kannst Du noch einsetzten, damit die Sonne wieder scheint? Hast Du eigentlich schon einen Ostfriesennerz? Kauf schnell einen, ich habe im August Wanderurlaub, da darf es nicht regnen!

    Gefällt 1 Person

    • Auf einer verregneten Radtour zog ein Freund sich irgendwann eine Regenhose über. Ab da hat es keinen Tropfen mehr geregnet. Diese magische Hose würds bringen und gewiss auch deinen Wanderurlaub retten. Ich suche weiter nach einem neuen Gegenzauber

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s