Ursache, Wirkung und falscher Schein

Beim realen Gegenstand sind die speziellen Eigenschaften Bestandteile des Objektes, also untrennbar mit ihm verbunden. Das Objekt definiert sich durch seine Eigenschaften. Trete ich gegen einen Ball, sind es die Bündel der Eigenschaften meines Fußes, meines Schuhes, des Untergrundes, der physikalischen Bedingungen wie Schwerkraft, der aufgewandten Kraft, Elastizität des Balls, der Weise, wo und wie mein Fuß ihn trifft, der umgebenden Luft und andere mehr, die den Effekt des Fliegens bestimmen.

Anders beim virtuellen Objekt auf dem Computerbildschirm. Wenn ich für den Computer einen Ball definiere und einen Fuß, der ihn treten kann, so sind durchaus nicht die Eigenschaften eines realen Balls oder Fußes erforderlich, um den Ball zum Fliegen zu bringen. Ich kann beispielsweise festlegen, dass der Ball fortfliegt, wenn der Fuß eine bestimmte Bildschirmposition erreicht hat. Diese Position kann völlig willkürlich gewählt werden. Ich kann gar den Fuß in die falsche Richtung bewegen und den Ball fortfliegen lassen. Möglich wäre auch, die Ballbewegung davon abhängig zu machen, dass die Farbe des Fußes sich mit der des Balls überdeckt. Ich könnte auch den Zufall ins Spiel bringen oder zwei Bedingungen miteinander verknüpfen. Auch könnte die Ballbewegung allein von der verstrichenen Zeit abhängig sein oder ein internes Kollisionsregister abfragen. All diese Möglichkeiten wären akzeptabel, solange sie in den Augen des Betrachters mit der Fußbewegung im Einklang stünden. Es reicht in allen Fällen eine Bedingung; wenn die Position der beiden Objekte zueinander abgefragt würde, wäre eine zusätzliche Abfrage des Kollisionsregisters oder einer Farbüberdeckung überflüssig. In diesem Sinne benötigt der Computer keine Redundanz.

In der physikalisch realen Welt genügt nicht das Eintreffen einer beliebigen Bedingung. Eine optische Überdeckung von Fuß und Ball wäre keine ausreichende Bedingung, den Ball zum Fliegen zu bringen. Es müssen ganz spezielle Bedingungen eintreten, damit ein Ereignis stattfinden kann. Fraglich ist nur, ob die Bedingung, die wir für ausschlaggebend halten, jeweils wirklich das Ereignis herbeigeführt hat. Vielleicht existiert eine Art kosmisches Kollisions- und Steuerungsregister, und alle unsere Erkenntnisse laufen auf den falschen Schein hinaus, wie er uns vom Computermodell bekannt ist.

Advertisements

8 Kommentare zu “Ursache, Wirkung und falscher Schein

  1. Schreibe den ersten Kommentar, fordert mich WP auf.
    Das würde ich ja gerne, wenn ich mich nur etwas mehr mit Fußball auskennen würde 😉
    Im Ernst, kurz bevor ich müde auf das Sofa falle, war das ein schöner Text über dessen Ende man gut ein wenig nachdenken kann.

    Gefällt 1 Person

  2. Dann hätten wir, was gern einmal eine Theorie mittlerer Reichweite genannt wird. Etwas, das nicht alles erklärt, aber, solange wir es nicht genauer wissen, wenigstens etwas. Eine nette Annahme übrigens, dass da gleich neben der kosmischen Zentralregistratur, mit der du uns ja schon vertraut gemacht hast, das Kollisions- und Steuerungsregister angesiedelt ist, so eine Art planetare Aufsichtsbehörde, nein, eher ein Naturgesetzgeber, der sich lustige Zusammenhänge ausdenkt und, weil er dafür sorgt, dass die auch immer eintreffen, uns glauben lässt, dass es nicht anders ein kann. Ich höre besser auf, darüber nachzudenken, ich zweifele schon an der Schwerkraft.

    Gefällt 1 Person

  3. Viele unserer Erkenntnisse laufen auf den falschen Schein hinaus. Beschäftigen wir uns beispielsweise mit der aktuellen Situation weltweit, denken viele, so wie sie ist, wäre sie alternativlos. So wird das Handeln und das Denken immer mehr einer klitzekleinen Gruppe überlassen, die, zugegeben für sich selbst, nur das Allerbeste will …

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s