Vergesslich

kategorie surrealer-AlltagMein lieber Herr Gesangsverein, bin ich manchmal in Gedanken! Ich stehe in der Bäckerei an der Ladentheke, kaufe mir Brötchen, bezahle und will hinaus, da ruft die Verkäuferin: „Ihr Wechselgeeeld!“
Es gab eine Zeit, da passierte mir derlei immer wieder. Eigentlich hätte ich damals eine Armbinde gebraucht, wie die Blinden eine haben. Doch statt der drei Punkte hätten drei Sätze darauf stehen müssen:

1. Bitte erinnern Sie mich an mein Wechselgeld!
2. Sagen Sie mir auch, was ich hier will!
3. Und was und wer bin ich?

Die Bäckerin läse meine Armbinde und würde sagen: „Bittschön, Herr Trithemius, Ihre Brötchen und Ihr Wechselgeld!“ Das wäre in jedem Fall ein schöner Satz. Schade, dass man heutzutage dafür eine Armbinde tragen müsste. Da stehen ja auch keine wohlgerundeten Bäckerinnen mehr hinter der Theke, sondern schmale Bäckereifachverkäuferinnen. Aber eigentlich will man ja Brot und und nicht gleich ein ganzes Bäckereifach kaufen, weshalb die Bäckereifachverkäuferin oft schon durch eine ausgemergelte 400-Euro-Hilfskraft vertreten wird, die manchmal vor der Tür steht und hastig raucht.

Gestern hatte ich mal wieder meine Gedanken nicht bei mir. Ich stand im Supermarkt in der Schlange und dachte mir den Text hier aus. Da schubste mir von hinten eine kleine alte Frau ihren Einkaufswagen in die Beine, eine kleine, hastige Frau, die nicht warten konnte. Ich sagte nichts, denn ich war an der Reihe. Zahlte dann in Ruhe meine Sachen, sagte Tschüss und wollte gehen. Da rief die Kassiererin: „Hallo, Ihre Sachen, die Sie bezahlt haben!“

Mist. Und die kleine hastige Frau lachte hämisch: „Hehehe!“

Vorsicht! Ganz dünnes Eis!“, dachte ich, „denn in meinem Text kann ich mich grausam rächen.“ Zu ihrem Glück hatte ich das draußen schon wieder vergessen.

Advertisements

12 Kommentare zu “Vergesslich

  1. J’accuse! heißt ein Buch von Willem Brakman, dem niederländischen Autor, der viel geschrieben hat und den nur wenige gelesen haben. Es ist autobiografisch und Brakman rächt sich in diesem Buch an vielen, die ihm während seines Lebens mal quer gekommen sind – ich dachte, dafür ist Literatur da, oder? Wenn man alt und schwach oder nicht reich genug ist, um ein Heer von Anwälten loszuschicken, dann tritt man literarisch all denen vor das Schienbein, die einem den Einkaufswagen von hinten in die Beine gedrückt haben. Und davon gibt es viele!

    Gefällt 2 Personen

    • Das ist gewiss ein lesenswertes Buch, wenn da alle Kotzbrocken, die sich dem Willem Brakman in den Weg gelegt haben, so richtig abgemeiert werden. Vermutlich war ich dagegen einfach zu faul, mir die Rache auszumalen und gab mich zufrieden mit meiner Vergesslichkeit. Das Buch wollte ich wohl gerne lesen., falls meine Niederländisch-Kenntnisse ausreichen, denn wie ich im NL-Wikipedia las, finden viele Leser „Brakmans werk erg ontoegankelijk.“ Drum gibt es sicher auch keine Übersetzungen ins Deutsche, oder?

      Gefällt mir

      • Da gibt es bis auf eine Anthologie mit einem einzelnen Text von ihm – den ich nicht kenne – nichts. Amazon bietet aber viel, meistens allerdings nur als E-Book. Ich habe meine Bücher in niederländischen Antiquariaten gekauft, gern bei De Slechte. An Brakman scheitert man nicht wegen der Sprachbeherrschung, es ist seine Art des Erzählens, die einen schon manchmal ratlos machen kann. Aber dafür ist er auch wieder tollkühn in seinem Humor.

        Gefällt 1 Person

  2. Ich könnte anmerken, dass es hier einmal wie aus dem Nichts einen Herrn Engel hinter einer Theke gab, nicht rundlich, aber strahlend und so aufmerksam, dass ich mir verwundert die Augen rieb. Doch leider war der Engel schnell wieder fort, vermutlich hatte er sich nur eben mal verflogen.
    Ich schweife ab…. danke Dir, für das Schmunzeln am helllichten Tag.
    San

    Gefällt 1 Person

  3. Wie es generell um Engel bestellt ist, da kenne ich mich nicht so gut aus. Dieser Engel aber hatte ein Namensschild, dass ihn eindeutig als solchen identifiziert hat und uns eine kurze Weile lang hat schmunzeln lassen, wenn wir unser Brot kaufen gingen.

    Flatternde Grüße
    San ,-)

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s