Karl-Hermann live (4) – Schule des Stehens

karl-hermann-folge-4-neuDas letzte Cartoon dieser Serie. Nach der Schule des Gehens gibt es heute die Schule des Stehens, was durchaus metaphorisch zu verstehen ist, im Verharren auf anerkannten Denkweisen, dem geistigen Stillstand. Der Schule kommt hier die Aufgabe zu, angepasste Denker hervorzubringen. Sie ist darin effektiver als man glaubt. In 25 Jahren als Lehrer habe ich oft erlebt, dass gerade die Querdenker, die Unangepassten in ihren Schulkarrieren scheiterten. Andererseits habe ich mündliche Abiturprüfungen erlebt, bei denen Abiturienten mit einer Eins den Raum verlassen haben, die mich denken ließen: „Ich habe keinen einzigen eigenen Gedanken gehört. Alles wunderbar angelesen und nachgebetet.“ Dabei war mir klar, dass die Schülerinnen oder Schüler zu eigenen Gedanken in der Lage waren, nur eben schon verinnerlicht hatten, dass man mit dem getreulichen Wiederkäuen besser voran kommt. So viehisch geht es hurtig weiter in Studium und Ausbildung. Da brauchen wir uns nicht zu wundern, dass die Gesellschaft in jeglicher Hinsicht von der Mittelmäßigkeit dominiert wird. Die mittelmäßigen Denker geben überall den Ton an. Die gesellschaftliche Mitte hat inzwischen eine beängstigende Sogkraft entwickelt. Da wächst ein Schwarzes Loch der Durchschnittlichkeit, das einmal an seiner eigenen Masse zusammenkrachen wird.

Werbeanzeigen