Richards Dia-Vortrag fiel ebenfalls durch

Richards DiasäquatorLeider konnte auch sein Diavortrag nicht überzeugen. Zeichnungen: Trithemiusdiavortrag2

Advertisements

21 Kommentare zu “Richards Dia-Vortrag fiel ebenfalls durch

  1. Dieser Richard scheint immerhin jemand zu sein, der sich Gedanken über oben und unten macht, wissen will, wie die Welt sich dreht und das auch vor Ort überprüft. Wir dürfen also auf seine Reiseberichte gespannt sein. Sein Gesichtsausdruck spricht jedenfalls für eine angemessene Neutralität dem Geschehen gegenüber.

    Gefällt 1 Person

    • In der Tat. Fragen solcher Art scheinen durch seinen Kopf zu kreisen. Ich wusste gar nicht mehr, dass ich soviel Material von seinen Expeditionen habe. Zuerst fand ich nur eine einzelne Zeichnung, aus der ich die „Videos“ extrahiert habe. Heute war da die Bildserie der Dia-Show in einem Tagebuch von – halt dich fest – 1994. Dort las ich auch, dass es mindestens eine Originalzeichnung gibt (im Tagebuch sind nur die Entwürfe), und dass ich sie damals meiner liebsten Kollegin geschenkt habe, die aber leider schon früh verstorben ist.

      Gefällt 1 Person

  2. Für wen war Richards Viedoabend wirklich enttäuschend? Was ist geschehen? Ist etwas misslungen, war die Struktur vor Ort nicht ausreichend für den Videoabend oder war das Publikum nicht mehr (ausreichend) aufnahmebereit. Videos haftet ja die Eigenschaft an, nach wenigen Minuten einschläfernd zu wirken. Enttäuschend, ja? Das ist nur eine Bewertung, die nicht dazu beiträgt, es anders zu machen oder besser. Sie nagt bloß an Richards Selbstwertgefühl.

    Ich habe den Eindruck, Richards Qualitäten werden arg unterschätzt. Sehen Sie, wie smypathisch Richard auf den Bildern rüberkommt? Er ist nicht vorlaut. Er ist keiner, der sich in den Vordergrund oder in den Mittelpunkt eines Abends drängt. Er ist ein feiner Kerl, mit großem Herz, der gerne reist. Er scheint einer zu sein, den man erst im zweiten Anlauf erst so wirklich kennenlernt. Er braucht halt a bissl Zeit um sich zu öffnen und sich der Welt mitzuteilen. Und wir müssen lernen, besser hinzsuchauen udn hinzuhören.

    Gefällt 1 Person

    • Kurz: Richard ist wie ich, liebe Frau Rosenherz. Ich weiß auch nicht, woran es liegt, dass der Beifall für Richards Diashow so schmal ausfällt. Vermutlich vermisst man Katzenbilder. Ihr lobenswerter Appell wird leider ungehört verhallen, fürchte ich, und Richards Diashows werden ewig nur etwas für Kenner bleiben.

      Gefällt 1 Person

  3. Das Publikum ist zu streng. Gut dass du Richard hier her geschafft hast. Hier íst man deutlich milder. Nur zwei Tage und Richard ist mir bereits ans Herz gewachsen. Ich hoffe sehr, hier auch künftig mit Katzenbildern verschont zu werden. Katzen mag ich, Katzenbilder im Überfluss sind mir ein Graus. Egal ob in China, am Äquator oder in Hamburg. Man kein ein schönes Tier auch tot-posten.

    Gefällt 2 Personen

  4. Lieber Jules,
    ich bin etwas beunruhigt. Hat Richard nun mit seiner Rotation etwas verursacht, oder was ist passiert? Im Eingang des Teestübchens wird unten rechts folgende Meldung angezeigt:

    Nicht nur die Meldung eines Fehlers, sondern auch die Fehlermeldung selbst scheint Fehler zu enthalten. Es müsste doch heißen: „Der Tee funktioniert zur Zeit nicht“. Oder ist Feed eine neue Teesorte, die ich noch nicht kenne?
    Gruß Heinrich

    Gefällt 1 Person

    • Tausend indische Tee-Spezialisten haben sich schon vergeblich über den Fehler gebeugt, den Sie hier aufgespießt haben, lieber Heinrich. Zu hören bekam ich nur: Der Tee ist kaputt, nix zu machen hihi!“, und das von gestandenen Ingenieuren. Aber egal. Das hier heißt nur aus typografischen Gründen „Teestübchen“. Kaffeestübchen ging nicht, weil die Teestübchenschrift „The Sans“ so hässliche Unterlängen beim kleinen f hat, dass ich, um keine Augenpest zu verbreiten, auf Teestübchen umgesattelt habe, eingedenk auch der Tatsache, dass Hannovers absolut lauschigstes Lokal „Teestübchen“ heißt, worin ich mit mancherlei Dame schon gesessen habe, als die Damen mich noch liebten.

      Gefällt 1 Person

  5. Lieber Jules,
    dass die Damen Sie nicht mehr lieben, müssen wir jetzt nicht diskutieren. Diese Behauptung wird Ihnen so viele Zuschriften einbringen, dass Sie tagelang, was sage ich – wochenlang keine Zeit mehr haben, etwas anders zu tun als Briefe zu beantworten.
    Als Werbung für das Teestübchen leistet sich „Prinz“ eine Überschrift, die wir gleich dem Kollegen Nömix weiterleiten müssen.

    Ich hätte Sie aber nicht nur im Teestübchen gesucht, sondern in erster Linie in einem Café in der Limmerstr. oder vielleicht auch hier?

    😉

    Gruß Heinrich

    Gefällt 1 Person

  6. Pah! – der Applaus der Massen, Schall und Rauch. Der wahre Künstler schielt nicht aufs breite Publikum. Einen Diavortrag derart aufs Wesentliche zu reduzieren, das schaffen nur ganz große Geister.

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s